Herzlich Willkommen im Vogelsberggarten

Kräutergarten mit Aussichtsturm
Der Kräutergarten im Burginneren gelegen zeigt Heilpflanzen.

Rund um die Burgruine in Ulrichstein gelegen findet man den Vogelsberggarten, der auf einmalige Weise die Pflanzenwelt des Vogelsberges mit botanischen Raritäten in verschiedenen Beeten zeigt.

Es gibt einen kleinen Acker mit jährlich wechselnden Feldfrüchten, Weiden mit Tieren, einen typischen Bauerngarten eingerahmt von edlen Rosen alter Sorten, Obstbäume und ein Heilkräutergärtlein im Inneren des Burggeländes.

Auch der Ehrenfriedhof, auf dem Kriegstote des Zweiten Weltkrieges aus ganz Oberhessen bestattet sind, kann besucht werden. Besucher genießen die Ruhe und die Aussicht von dem über 600 m hohen Vulkankegel.

Die 6 ha große Anlage ist ganzjährig kostenfrei zu besuchen und ist in wenigen Gehminuten vom Parkplatz vor dem Rathaus( Lindenplatz) zu erreichen.

Der ca. 800m lange Rundweg ist gepflastert und gut mit dem Kinderwagen befahrbar.

Vom Museum aus geht es durch einen kleinen Urwald immer bergauf zum gepflasterten Rundweg.

Neu: Flyer des Vogelsberggartens (PDF; 3,4 MB)

Anfang Mai 2016 hatten sich zwei afghanische und drei syrische Flüchtlinge aus dem Ulrichsteiner Wohnheim zum ersten Mal für Arbeiten im Vogelsberggarten zur Verfügung gestellt, um das Gelände auf dem Burgberg mit in Ordnung zu halten.

Weitere Informationen zu den Arbeiten vom Geschäftsführer Richard Golle, Ernst Happel, Landwirt Timo Stein und den Schülern der ersten Klasse aus der Ulrichsteiner Grundschule im Artikel von Brigitta Möllermann...


Der nächste Event: Geführte Besichtigung des Vogelsberggartens

Führung im Vogelsberggarten: Mehrmals im Jahr kommen Interessierte zu einem Rundgang zusammen (c) Brigitta Möllermann

Richard Golle, lädt persönlich am Sonntag, den 10. Juli 2016, zu einem Sommerrundgang im Garten ein. Treffpunkt ist um 14:30 Uhr am Museum im Vorwerk, Hauptstraße 33 in 35327 Ulrichstein. Dort kann man sein Auto parken und später auch noch einen Kaffee trinken.

Die Führung geht zuerst ein Stück den Schlossberg hinauf zur Anlage mit der Burgruine, von wo aus man eine herrliche Aussicht hat. Der Rundgang dauert etwa 2,5 Stunden rund um den Hügel. Dabei wird berichtet wird von Fauna, Flora und dem Wachsen und Gedeihen, Plänen und Fortschritten auf dem Gelände.

Die Kosten für die Teilnahme betragen für Erwachsene 5,00 Euro, Kinder 2,50 Euro und Familien 10,00 Euro.

Weitere Informationen - Kontakt: Richard Golle, Lautertal-Hörgenau, Telefon mobil: 0170/7245241.


Der Lageplan

Hier können sich Gäste einen ersten Überblick verschaffen:

Der Gartenplan