Über 3000 Euro für den Vogelsberggarten

Gruppenbild bei der Spendenübergabe
Bei der Spendenübergabe (von links): Claudia Blum, Bürgermeister Edwin Schneider, Gudrun Bornkessel vom SI Club Lauterbach-Vogelsberg, Rolf Frischmuth, Otto-Karl Appel, Susanne Jost und Rudolf Scharmann [Foto: Schütt-Frank]
Freude über die Spende des SI Clubs Lauterbach-Vogelsberg aus Erlös des Adventskalenderverkaufs

Groß war vor kurzem die Freude bei dem Vorsitzenden des Vereins der Freunde und Förderer des Ulrichsteiner Vogelsberggartens e.V., Edwin Schneider, als ein Spendenscheck des SI (Soroptimist International) Clubs Lauterbach-Vogelsberg über 3025,56 Euro übergeben wurde.

Aus diesem Grunde waren auch Schneiders Stellvertreter Otto-Karl Appel und Geschäftsführerin Susanne Jost gekommen. Aber auch Geschäftsführer Rolf Frischmuth vom Naturpark Hoher Vogelsberg sowie seine Stellvertreterin Claudia Blum und der Mitbegründer des Vogelsberggartens Rudolf Scharmann (seinerzeit Erster Stadtrat) freuten sich über die Zuwendung für den Vogelsberggarten. Hauptakteurin war die Präsidentin des SI Club Lauterbach-Vogelsberg, Gudrun Bornkessel, die den Scheck übergab.

Soroptimist International ist die weltweit größte Service-Organisation berufstätiger Frauen, die Fragen der Zeit politisch und religiös unabhängig aufgreifen. SI verwirkliche seine Ziele durch „Bewusstmachen, Bekennen, Bewegen“. Sie engagierten sich durch das weltweite Netzwerk aller Mitglieder und in internationalen Partnerschaften für Menschenrechte für alle, weltweiten Frieden und internationale Verständigung, Förderung des Potentials von Frauen und Kindern, ehrenamtliche Arbeit, Vielfalt und Freundschaft im lokalen, nationalen und internationalen Umfeld auf allen Ebenen der Gesellschaft.

Der Soroptimist International Club Lauterbach-Vogelsberg wurde 2010 gegründet und hat derzeit 30 Mitglieder. Präsidentin Gudrun Bornkessel erläuterte, dass der Verein bereits im dritten Jahr einen Adventskalender herausgegeben hat. Der Erlös aus dem Verkauf des Kalenders von 2013 wurde zur Hälfte an den Kinderhort Lauterbach vergeben. So habe man, den Zielen des SI entsprechend, ein soziales Projekt gefördert, und nun solle mit der Spende an den Vogelsberggarten der Umweltbereich und der kulturhistorische Bereich abgedeckt werden.

Der Vogelsberggarten sei einzigartig. Denn auf einem nur kleinen Gebiet könne man die ganze Vielfalt der Flora des Vogelsberges kennenlernen, sehen und bestaunen. Das Geld, so wie Geschäftsführerin Susanne Jost, solle für Erhaltungsmaßnahmen veranschlagt werden. Es müssten dringend Zäune erneuert, aber auch die Flyer finanziert werden. Weitere Informationen gibt es auf der Homepage von www.vogelsberggarten.de, allerdings könne man auch über die Homepage der Stadt Ulrichstein den Vogelsberggarten erreichen.

Dieser sei ein regionales Projekt, das nicht nur von Touristen bestaunt werde, sondern auch die Heranwachsenden hätten daran großen Anteil. So werde der Vogelsberggarten vom Kindergarten besucht und von der Grundschule Ulrichstein mit in den Unterricht aufgenommen. Termine über Führungen und Sonderführungen könne man ebenfalls der Hompage entnehmen.